Veranstaltungen

Heute: Mittwoch, 20. September 2017

07:30 (A) Frühgottesdienst
Pastor Dr. Matthias Wünsche
17:00 Die Halbe Stunde - Französischer Barock
Werke von Leclair und Couperin
Rie Goji, Barockvioline;
Thomas Stöbel, Barockvioloncello;
Thomas Walther, Orgelpositiv
Informationen:

DIE HALBE STUNDE wurde mit dem ersten Konzert am 22. September 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Konzept beruht auf einer Idee von Kirchenmusikdirektor Professor Rainer-Michael Munz, basierend auf der Tradition der Ratsmusiken in anderen Städten. Dort wurde an einem festen Tag der Woche nach den anstrengenden Ratssitzungen ein für alle Bürger zugängliches Konzert in der dem Rathaus nahegelegenen Marktkirche zur Erbauung und Entspannung der Ratsherren gegeben. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Halbe Stunde
19:00 amtsKULTUR - Lesung
Lutz Seiler liest aus "Kruso"
Karten an der Abendkasse (8 €)

Veranstaltungskalender

Zeige
Veranstaltungen im


Suchbegriff:
Als PDF speichern
   
  KW 38
Mittwoch 20. September 2017
07:30 (A) Frühgottesdienst
Pastor Dr. Matthias Wünsche
17:00 Die Halbe Stunde - Französischer Barock
Werke von Leclair und Couperin
Rie Goji, Barockvioline;
Thomas Stöbel, Barockvioloncello;
Thomas Walther, Orgelpositiv
Informationen:

DIE HALBE STUNDE wurde mit dem ersten Konzert am 22. September 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Konzept beruht auf einer Idee von Kirchenmusikdirektor Professor Rainer-Michael Munz, basierend auf der Tradition der Ratsmusiken in anderen Städten. Dort wurde an einem festen Tag der Woche nach den anstrengenden Ratssitzungen ein für alle Bürger zugängliches Konzert in der dem Rathaus nahegelegenen Marktkirche zur Erbauung und Entspannung der Ratsherren gegeben. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Halbe Stunde
19:00 amtsKULTUR - Lesung
Lutz Seiler liest aus "Kruso"
Karten an der Abendkasse (8 €)
Donnerstag 21. September 2017
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Samstag 23. September 2017
20:00 CLAVIERKONZERT
Werke von Mozart, Haydn, Beethoven und Schubert
Gerrit Zitterbart, Hammerflügel

Informationen:

Image title

Gerrit Zitterbart, Hammerflügel



Gerrit Zitterbart wurde 1952 in Göttingen geboren, seine Ausbildung erhielt er in Hannover, Salzburg, Freiburg und Bonn bei Erika Haase, Karl Engel, Lajos Rovatkay, Hans Leygraf, Carl Seemann und Stefan Askenase.
Am Beginn seiner Konzerttätigkeit standen Wettbewerbserfolge in der Schweiz, in Belgien, Italien und Deutschland.

Gerrit Zitterbart hat sich in seiner Laufbahn gleichermaßen als Solist wie als Kammermusiker profilieren können. Sein Solo-Repertoire umfasst Kompositionen von Scarlatti bis Stockhausen und ist umfangreich auf CD dokumentiert, die Aufnahme mit frühen Klavierkonzerten Mozarts wurde in Frankreich mit dem »Choc« (Le Monde De La Musique) ausgezeichnet.

1976 gründete Gerrit Zitterbart mit Ulrich Beetz und Birgit Erichson das Abegg Trio.Das Trio erhielt wichtige Auszeichnungen (Colmar, Genf, Bonn, Bordeaux, Hannover, Zwickau), machte weltweite Tourneen mit mehr als 1.250 Konzerten durch 50 Länder und spielte 30 CDs ein, darunter das Gesamtwerk für diese Besetzung von Mozart, Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Gade, Schumann, Brahms, Dvorák und Schostakowitsch. Fünfmal erhielten Einspielungen die begehrte Auszeichnung beim »Preis der Deutschen Schallplattenkritik«.

Eine besondere Liebe verbindet Gerrit Zitterbart mit historischenTasteninstrumenten: seit 2003 gibt er auch Konzerte auf Hammerflügeln von ca. 1750 bis ca. 1900. Diese Instrumente setzt er nicht nur in Solokonzerten ein (Einspielungen mit Werken von den Bach-Söhnen, Mozart, Clementi, Haydn, Beethoven, Hummel, Schubert, Mendelsohn, Schumann, Grieg und Liszt liegen vor), auch für die Kammermusik (u.a. im Abegg Trio, in Duos mit Heidrun Blase, Susanna Pütters, Henryk Böhm, Gesang, Gunhild Hoelscher, Elisabeth Kufferath, Matthias Metzger, Violine, Leonid Gorokhov, Christoph Henkel, Violoncello und Denise Wambsganß, Mandoline) gibt es ganz neue Impulse. Die Begeisterung für die historischen Flügel führte zur Gründung des Vereins„Clavier e.V.“ an der Hochschule für Musik, Theater und Medein Hannover, der es sich zum Ziel gesetzt hat, diese Klänge wieder mehr ins Bewußtsein der Musiker und des Publikums zu bringen.

Eine wichtige Facette im Repertoire von Gerrit Zitterbart sind Kinderkonzerte. Die Konzerte werden moderiert, die Kinder sind ins Geschehen auf der Bühne integriert. Hier wird das Publikum von morgen für die klassische Musik gewonnen. CD-Produktionen dokumentieren kindgerechte Programme.

Joachim Kaiser schrieb in der Süddeutschen Zeitung: „Musikerpersönlichkeit von Rang: der klug, prägnant und bewußt spielende Pianist Gerrit Zitterbart, der fesselnde Einspielungen Beethovenscher Solo-Sonaten vorlegte“.

Gerrit Zitterbart ist seit 1983 Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Hier studierten bei ihm junge Talente aus Deutschland, Dänemark, Polen,  Litauen, Rumänien, Bulgarien, Russland, Georgien, Israel, Japan, Korea, China, Kanada und den USA.


Eintritt: € 15,- / € 8,- (erm.)

Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Eigene Konzerte
Sonntag 24. September 2017
10:00 Gottesdienst - 15. Sonntag nach Trinitatis
Propst Thomas Lienau-Becker + Kieler Knabenchor
16:00 Klavierkonzert für Kinder: Lieber Mozart
Gerrit Zitterbart, Hammerflügel


Informationen:

Eintritt: € 3,- (Kinder), € 5,- (Erwachsene), € 13,- (Familienkarte*)
* 2 Erwachsene und bis zu drei Kinder


Die "Konzerte für Kinder" finden statt mit freundlicher Unterstützung der Commerzbank AG.

Gerrit Zitterbart unterrichtet Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Er musiziert nicht nur auf modernen Flügeln, sondern auch auf historischen Instrumenten. Eine wichtige Facette im Repertoire von Gerrit Zitterbart sind Kinderkonzerte. Die Konzerte werden moderiert, die Kinder sind ins Geschehen auf der Bühne integriert. Freuen Sie sich auf eine von Gerrit Zitterbart gespielte und moderierte musikalische Reise durch die Welt Mozarts mit Stücken wie den Variationen über "Ah, vous dirai-je, Maman" oder Menuetten bis hin zu Auszügen aus dem herrlichen Konzert C-Dur für Klavier und Orchester - alles komponiert vom Wunderkind der Klassik, auf einem Hammerklavier gespielt.


Image title

Gerrit Zitterbart, Hammerflügel

Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Eigene Konzerte
  • Musik → Konzerte für Kinder
19:00 (A) Abendgottesdienst
Propst Thomas Lienau-Becker
   
  KW 39
Mittwoch 27. September 2017
07:30 (A) Frühgottesdienst
Propst Thomas Lienau-Becker
17:00 Die Halbe Stunde - Hören wie Gott in Frankreich
Werke von E. Piaf, L. Ferrari und L. Auvray
Meike Salzmann, Akkordeon;
Ulrich Lehna, Klarinette
Informationen:


Image title

Meike Salzmann und Ulrich Lehna


"Hören wie Gott in Frankreich" - das Duo "Sing Your Soul" (Ulrich Lehna/Meike Salzmann) entführt mit Alt-/C-Klarinette und dem Konzertakkordeon in die Welt der Musette - es erklingen Melodien, die sofort Sehnsucht nach Paris, Baguette und Croissants heraufbeschwören - u. a. v. E. Piaf, L. Ferrari und L. Auvray


DIE HALBE STUNDE wurde mit dem ersten Konzert am 22. September 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Konzept beruht auf einer Idee von Kirchenmusikdirektor Professor Rainer-Michael Munz, basierend auf der Tradition der Ratsmusiken in anderen Städten. Dort wurde an einem festen Tag der Woche nach den anstrengenden Ratssitzungen ein für alle Bürger zugängliches Konzert in der dem Rathaus nahegelegenen Marktkirche zur Erbauung und Entspannung der Ratsherren gegeben. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Halbe Stunde
Donnerstag 28. September 2017
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Freitag 29. September 2017
19:30 Kammerkonzert: „Inspirations“
Werke von Marcello, Albinoni sowie argentinischer und finnischer Tango
Meike Salzmann, Konzertakkordeon;
Ulrich Lehna, Klarinetten


Informationen:

Image title

Meike Salzmann und Ulrich Lehna


Am 29. September um 19:30 Uhr gestaltet das Duo „Sing Your Soul“ wiederum ein Herbstkonzert in der St. Nikolai Kirche. Es erklingt das neue Programm „Inspirations“, das Einflüsse der Konzertreisen des Duos durch ganz Europa im vergangenen Jahr insbesondere aus Italien beinhaltet. Die Einzigartigkeit des Duos, die Kombination mehrerer Klarinetten mit dem Konzertakkordeon innerhalb eines Konzerts und die „Musik für die Seele“, haben ihm im letzten Jahr Erfolge beim „World Music Festival“ in Innsbruck, beim „Festival Internazionale“ in Italien, beim „Aero Harmonika Festival“ und beim „Karneval der Kulturen“ in Berlin eingebracht und in 2017 war das Duo wiederum in vielen berühmten Kirchen, wieder Wieskirche in Steingaden, dem Seekirchl in Seefeld/Tirol, der Burgkirche Ostheim, der Heilig-Kreuz-Passionskirche Berlin, der Erlöserkirche in Gerolstein u.v.m. zu Gast. Das Programm beinhaltet bekannte und unbekannte Werke der Klassik. So werden z. B. das berühmte Oboenkonzert von Marcello und das Adagio von Albinoni in eigener Bearbeitung erklingen. Daneben stehen feurige Tarantella aus Italien, argentinischer und finnischer Tango und natürlich Klezmer auf dem Programm, gepaart mit einer informativen, anregenden Moderation. Wie immer kommen neben „normalen Klarinetten“ auch Alt- und Bassklarinette zum Einsatz. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Kollekte für Musiker und Kirche wird gebeten. Mehr Informationen unter sing-your-soul.jimdo.com

Eintritt frei, Spende erbeten


Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Externe Konzerte
Samstag 30. September 2017
17:00 Chorkonzert: „Lobt Gott, ihr Christen alle“
Benefizkonzert zum Erntedankfest
Geistliche Chormusik u.a. von F. Schubert, F. Mendelssohn Bartholdy und Orgelwerke

Chor der Neuapostolischen Kirche, Bezirk Kiel
Jörg-Michael Paul, Orgel
Dirigenten: Frank Meier, Harald Treiber
Informationen:


Benefizkonzert zum Erntedankfest

Geistliche Chormusik u.a. von F. Schubert, F. Mendelssohn Bartholdy und Orgelwerke

Chor der Neuapostolischen Kirche, Bezirk Kiel
Jörg-Michael Paul, Orgel
Dirigenten: Frank Meier, Harald Treiber

Eintritt frei, um Spenden zugunsten der Initiative „Mach Mittag“ wird gebeten


Kategorien:
  • Musik
  • Musik → Externe Konzerte