Kieler Knabenchor


In den 60er Jahren beschloß die Stadt Kiel die Gründung eines Chores für Jungen aus Kiel und Umgebung und beauftragte mit der Leitung den aus Leipzig stammenden Musikerzieher und Leiter des Nachwuchschores der Regensburger Domspatzen, Guntram Altnöder. Er begann 1968 mit rund 30 Jungen zwischen 9 und 14 Jahren die Aufbauarbeit des Kieler Knabenchores. Heute umfaßt der Chor insgesamt rund 40 Jungen im Alt und Sopran sowie einen etwa 20köpfigen Männerchor. Den Übergang zwischen diesen beiden Chören bildet ein Chor, in dem die im Stimmbruch befindlichen Sänger zusammengefaßt sind.

Den Nachwuchs sucht der Chorleiter selbst bei Besuchen von Grundschulen in Kiel und Umgebung aus, seit 1987 werden die Neulinge im Vorchor auf ihre Tätigkeit im eigentlichen Chor systematisch vorbereitet. 1998 gab Guntram Altnöder nach 3 Jahrzehnten die Leitung an seinen Nachfolger Hans-Christian Henkel ab.

Regelmäßige Proben - im allgemeinen zwei- oder dreimal pro Woche - bereiten die jungen Sänger auf ihre Konzerte vor. Diese Vorbereitung findet im Probenzentrum in der ehemaligen Enkingsschule in der Hardenbergstraße statt. Hier stehen neben Probenräumen auch Möglichkeiten zu Entspannung vor und nach den Proben zur Verfügung. Zur Chorarbeit gehören Ausdauer, Fleiß und Disziplin, drei heute vielfach in ihrer Bedeutung für die Erziehung unterschätzte Tugenden. Der am Ernst-Barlach-Gymnasium tätige Chorleiter Hans-Christian Henkel sieht wie sein Vorgänger Disziplin als unverzichtbaren Baustein in der Arbeit mit dem Chor an, und der Erfolg gibt ihm Recht: Wer den Chor kennt, muß einräumen, daß es hier viele Fehlentwicklungen, über die im Zusammenhang mit der heutigen Jugend geklagt wird, nicht oder kaum gibt.

Die Konzerte in Kiel finden meist in der Nikolaikirche statt. Gerühmt beim Kenner aus der Landeshauptstadt und aus dem weiteren Schleswig-Holstein sind vor allem das alle zwei Jahre aufgeführte Weihnachts-oratorium und das Weihnachtsliedersingen des Kieler Knabenchores. Diese Veranstaltungen locken immer wieder viele Bürger, darunter auch prominente Freunde des Chors, in die über 750 Jahre alte Kieler Stadtkirche am Alten Markt.

Homepage des Kieler Knabenchores